Allgemeines über das Trinkwasser in Heilsbronn

Das Trinkwasser der Stadt Heilsbronn wird aus natürlichem Grundwasser gewonnen. Große und weitgehend naturbelassene Schutzgebiete umgeben die Brunnen und Quellen unserer Gewinnungsgebiete. Über einen Hochbehälter gelangt das Trinkwasser ins Versorgungsnetz und kommt naturfrisch und in gleich bleibend guter Qualität zu Ihnen.

Mit Inkrafttreten des neuen Wasch- und Reinigungsmittelgesetzes (WRMG) in der Fassung vom 29. April 2007 wurden die Härtebereiche des Trinkwassers neu festgelegt. Statt der bisherigen vier Härtenbereiche gibt es jetzt nur noch drei, die wie folgt eingeteilt sind:

  • Härtebereich "weich"
    weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht bis 8,4 °dH*)
     
  • Härtebereich "mittel"
    1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 bis 14 °dH*)
     
  • Härtebereich "hart"
    mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht mehr als 14 °dH*)

Diese neuen drei Härtebereiche lösen die alten vier Bereiche ab.

Das Trinkwasser in Heilsbronn hat die folgenden Parameter:

Calciumcarbonat = 3,30 mmol/l  Millimol je Liter

und entspricht damit einer Gesamthärte von 19,30 °dH = Härtebereich hart

Stand: 13.05.2015

Weitere Informationen zu den neuen Härtebereichen für Trinkwasser vom DVGW finden Sie >> hier